Weltkino

 

NEUES AN DER NEISSE! Mit der Filmreihe "WELTKINO" begeben wir uns auf eine Reise in alle Himmelsrichtungen und sammeln Filmperlen anderer, meist kleiner, Festivals ein. Mit Preisen bedacht und selten in den großen Kinos zu sehen, erzählen Sie in unkonventioneller Art und Weise ihre Geschichten. Von der Hast und der fehlenden Zeit, erinnern an Träume damals und heute, vom ?lterwerden und vom Jung sein. Gemein ist ihnen die Sprache des Films, Poesie und Alltag, Traum und Wirklichkeit. Wir öffnen mit dieser Reihe ein neues Fenster zur Welt.                              

Pandoras Box: Goldene Muschel, Grosser Preis am Filmfestival San Sebastian, Silberne Muschel für die beste Schauspielerin, San Sebastian

Giulias Verschwinden: 26th Festival International du Film d'Amour de Mons, Belgien - Auszeichnung für bestes Drehbuch

Abu Dhabi - Schwarze Perle" für den besten Spielfilm ging an den russischen Regisseur Valery Todorovsky. Sein Film "Hipster" wurde mit 100.000 Dollar prämiert.

Der Wind zieht seinen Weg: Publikumspreis der Cinema Italia-Tournee 2008

 

 

 

Hipster

RUS 2008, 125 Min

Regie: Valerij Todorovskij

 

1955: Auch zwei Jahre nach der ?ra Stalin verfolgen die Kosomol-Truppen Freunde amerikanischer Musik und Mode. Mitten unter ihnen ist der Student Mels, als er sich in Polya verliebt. Er schließt sich einer Gruppe Hippies an, die sich an Moskaus "Broadway" treffen. Mit Saxofon und Polya an seiner Seite driftet er durch die Musikszene.

Mels"˜ Mentor Fred bekommt einen Job in Amerika, aber als er zurückkommt hat er schlechte Nachrichten: In Amerika tragen sie ganz andere Sachen und es gibt auch keine Anzeichen einer Rebellion...

 

Mittwoch 5.5. 20.00 h VKlub Bautzen

Donnerstag 6.5. 22.00 h Kunstbauerkino 1

Samstag 8.5. 20.00 h Alte Wasserkunst Bautzen

 

 

 

 

Beeswax

 

USA 2009 , 100 min , OmU

Regie: Andrew Bujalski - Darsteller:

 

Beeswax ist eine Geschichte über Familien "“ reale und erfundene "“, über Menschen, die sich um andere kümmern. Jeannie und Lauren sind eineiige Zwillingsschwestern. Jeannie, die seit ihrer Jugend querschnittsgelähmt ist, sitzt im Rollstuhl. Während sie sich mit der Sorge herumschlägt, dass ihre Freundin und Mitinhaberin ihres kleinen Kleidergeschäfts sie verklagen will, sucht Lauren nach einem Job, der sie möglichst weit von ihrer gerade gescheiterten Beziehung fortträgt. Beide müssen die rechtlichen, privaten und amourösen Angelegenheiten ihres Lebens neu verhandeln.

Andrew Bujalski dreht seine Filme entgegen jeglichen Hollywood-Konventionen. Das macht ihn zu einem der angesagtesten Independent-Regisseure der USA.

&nb

Samstag 8.5. 17.30 h Kunstbauerkino 2

 

 

Pandoras Box

TR / F / D 2008, 112 Min

Regie: Yesim Ustaoglu

 

Der Film erzählt von drei Generationen: Die Großmutter Nusret lebt in einem kleinen Bergdorf am Schwarzen Meer und beginnt allmählich ihr Gedächtnis zu verlieren. Eines Tages wird sie vermisst. Ihre drei erwachsenen Kinder müssen aus der Metropole Istanbul anreisen. Nach einer großen Suchaktion wird die Großmutter verirrt in den Bergen gefunden.

Es ist klar, dass sie nicht mehr alleine wohnen kann. Also nehmen ihre Kinder sie mit nach Istanbul. Nusret sitzt verloren am Fenster oder läuft orientierungslos durch die Stadt. Schließlich scheint das Pflegeheim der einzige Ausweg.

 

 

Freitag 7.5. 17.30 h Kunstbauerkino 2

Freitag 7.5. 20.00 h Steinhaus Bautzen

 

Der Wind zieht seinen Weg

I 2006, 110 Min OmU

Regie: Giorgio Diritti

Chersogno, ein idyllisches Dorf in der wilden Bergwelt der italienischen Alpen. Das Leben hier ist ursprünglich, die überwiegend älteren Einwohner sprechen noch den okzitanischen Dialekt und halten sich mit Sommer-Tourismus über Wasser. Hierhin zieht es den französischen Schäfer Philippe mit seiner Familie und seiner Ziegenherde.

Der ehemalige Lehrer ist auf der Suche nach einem neuen Leben im Einklang mit der Natur. Anfangs werden Philippe und seine Familie herzlich begrüßt, zumal Philippe ganz hervorragenden Käse produziert. Doch bald schlägt die Stimmung in dem kleinen Dorf in Neid, Misstrauen und Intoleranz um. Das Zusammenleben der "Neuen" und der "Alten" wird immer schwieriger.

 

Samstag 8.5. 22.00 h Kronenkino 

 

 

 

Giulias Verschwinden

CH 2009, 87 Min , dt

Regie: Christoph Schaub

  

Der tolle 50. Geburtstag. Die Feier im Restaurant ist geplant. Die engsten Freunde machen sich hübsch, streiten über Bauch und Falten, bekommen Wadenkrämpfe beim Sex - da verschwindet das Geburtstagskind.

Es ist die schöne, aber nun mit 50 unsichtbare Giulia, sie streift ziellos durch die Läden, durch die Stadt und trifft einen gut aussehenden Mann , mit dem sie kurzerhand zum Tíªte-í -tíªte in eine Bar aufbricht. Leidenschaftlich verliert sie sich im Gespräch mit ihm und merkt, dass es für eine Liebe nie zu spät ist.

Unterdessen warten ihre Gäste und steigern sich mit zunehmendem Alkoholgenuss in eine philosophische Debatte über den Sinn des Lebens. Und dann kommt Giulia "¦

 

 

Sonntag 9.5. 15.00 h Kronenkino

Dienstag 12.5. 20.30 h Kunstbauerkino 1 (Nachspiel)