Basta. Rotwein oder Todsein

 

 

Deutschland 2004 Regie: Pepe Danquart Buch: Chris Kraus, Martin Daniel, Pepe Danquart, Milan Dor / Kamera: Carl-Friedrich Koschnick / Schnitt: Britta Nahler / Musik: Walter W. Cikan, Marnix Veenenbos Mit Henry Hübchen, Moritz Bleibtreu, Corinna Harfouch

Kochen und Killen: eine kulinarische Gangsterkomödie mit schwarzem Wiener Humor: Oskar hat versprochen, an seinem Aggressionspotential zu arbeiten. Aber auch sonst hätte sich Maria in ihn verliebt. Nun sind sie ein Paar, der Gangster, dessen große Leidenschaft das Kochen ist, und die Psychotherapeutin, die glaubt, dass man alle Probleme im Gespräch lösen kann. "Warum lassen Sie nicht los und wir machen zusammen eine Atemübung?" Manchmal hilft das ja. Aber nicht immer.

 

 

 

Hilde, das Dienstmädchen

 

DDR 1986 Regie: Günther Rücker, Jürgen Brauer

1938 begibt sich eine junge Frau von Deutschland nach Reichenberg in Böhmen, um Erich, ihren Liebsten zu suchen. Erich kämpft in der Illegalität gegen die Faschisten, und Hilde geht als Dienstmädchen in den Haushalt eines deutschen Tischlers. Dessen Sohn beobachtet die leidenschaftlichen Liebesszenen zwischen Erich und Hilde. Die Frau wird für ihn zum Inbegriff begehrenswerter Weiblichkeit. Als Hilde die Nachricht vom Tode Erichs erhält, stürzt sie sich in ein zügelloses Leben, um zu vergessen. Der Junge registriert ihre Veränderung mit Entsetzen und Enttäuschung. Hilde spürt, daß ihr Verhalten auf den pubertären Jungen eine fatale Wirkung hat. Sie nimmt sich seiner an und führt ihn in die Geheimnisse der Liebe ein.

 

 

 

Komm wir träumen

 

Deutschland 2004 Regie: Leo Hiemer / Buch: Dr. Volker Jehle, Leo Hiemer / Kamera: Bahrman Kormi / Schnitt: Ulrike Leipold / Musik: Cathedrals

Eckhart absolviert seinen Zivildienst in einer Behindertenwerkstatt und trifft auf die geistig behinderte Ulrike, die als hoffnungsloser Fall gilt. Er gewinnt ihre Zuneigung, und bald will sie bei ihm "nachten". Und auch Eckhart sehnt sich insgeheim nach mehr.