Blindgänger

Deutschland 2004
Regie: Bernd Sahling
Mit Ricarda Ramünke, Maria Rother, Dominique Horwitz, Oleg Rabcuk

Marie ist 13. Im Internat findet sie jeden Weg. Auch ohne den weißen Stock. Blindsein ist hier kein Problem. Wäre da nicht die geheime Sehnsucht nach der Welt der Sehenden. Da begegnet sie Herbert. Er kann sehen "“ und sieht doch nichts. So sind "Guckis" eben! Aber Marie spürt, dass sich durch diese Begegnung alles verändern wird. Sie fühlt, dass sie plötzlich alles kann "¦ Sogar eine eigene Band gründen und bei einem TV-Wettbewerb mitmachen. "Die Blindgänger " werden es den "Guckis " schon zeigen "¦

Ein berührender und zugleich humorvoller Film aus einer anderen Welt, eine sensible Geschichte über die allererste Liebe und das Erwachsenwerden, ein einfühlsames Plädoyer für den Mut, den eigenen Weg zu gehen, ausgezeichnet mit dem DEUTSCHEN FILMPREIS in Gold 2004 als Bester Kinder- und Jugendfilm

 

 

Hände weg von Mississipi

 

 

 D 2007 / 98 min
Regie: Detlef Buck nach der Romanvorlage von Cornelia Funke

Endlich Sommerferien! Die 10-jährige Emma kann es kaum erwarten, wieder bei Großmutter Dolly auf dem Land zu sein. Bei ihrer Ankunft in dem kleinen Ort stellt sie zufrieden fest, dass alles ist wie immer. Aber das stimmt nicht ganz: Der alte Klipperbusch ist gestorben und sein Neffe Albert Gansmann, von Emmas Freunden nur der "Alligator" genannt, verplant das zukünftige Erbe. Was wird nur mit Klipperbuschs Stute "Mississippi" werden?

 

Knallhart

D 2006 / 99 min Regie: Detlef Buck

In eine Situation, aus der es keinen Ausweg gibt und erst recht keinen, der sauber ist "“ in die möchte man nur ungern hineingeraten. In solch verhängnisvolle Sackgasse gerät der 15jährige Michael Polischka. Alles beginnt damit, dass Michael und seine Mutter aus der schicken Zehlendorfer Villa rausfliegen. Das Geld ist knapp und so müssen Mutter und Sohn mit einer heruntergekommenen Bleibe in Berlin-Neukölln, in einem der sozial schwächsten Stadtteile Berlins, vorlieb nehmen.

 

Lotte im Dorf der Erfinder

Estland / Lettland 2006 / 81 min Regie: Heike Ernits, Janno Poldrna

Lotte ist ein lebhaftes Hundemädchen, mit ihrer Familie und ihrem besten Freund, dem ängstlichen Kater Bruno, wohnt sie in einem kleinen Dorf am Meer. Zusammen erleben sie die spannendsten Abenteuer, sogar nach Japan zu einem Judowettkampf führt es unsere Helden.

In seiner Heimat Estland hat "Lotte im Dorf der Erfinder" alle Besucherrekorde gebrochen.

 

Sabine Kleist, 7 Jahre

DDR 1982 / 73 min / dt Regie: Helmut Dziuba Mit: Petra Lämmel, Simone von Zglinicki, Martin Trettau

Sabine lebt im Kinderheim, seit sie bei einem Autounfall die Eltern verloren hat. Und nun soll sie auch noch die über alles geliebte Erzieherin Edith verlieren, denn diese bekommt ein Baby. Das ist für Sabine dann doch zu viel: Sie reißt aus und stromert zwei Tage und Nächte durch Berlin - auf der Suche nach etwas, das beständiges Glück verspricht.