Willkommen

Festivalleitung: Antje Schadow, Andreas Friedrich, Ola Staszel
© Hannes Rönsch

Was kann ein Filmfestival dem wachsendem Nationalismus, der Fremdenfeindlichkeit und politischen Unsicherheit entgegensetzen? Mit Filmen, die für Toleranz und Meinungsfreiheit stehen, wollen wir zum Nachdenken und Hinterfragen anregen, besonders auch im diesjährigen Fokus „Die Macht des Glaubens“. Über 130 Filme aus Polen, Tschechien, Deutschland und anderen Ländern wollen gezeigt werden. Als Teil des deutsch-tschechischen Kulturfrühlings freuen wir uns, die ohnehin schon intensiven Verbindungen zu unseren tschechischen Partnern zu vertiefen. Mit besonderem Stolz erfüllt uns der erstmalig ausgelobte Preis der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst für den besten Spielfilm. Wir wünschen allen Besuchern ein tolerantes und beeindruckendes Filmfestival!

Das NFF-Team

Zum Verstehen

Beim NFF können Sie jeden Film verstehen – auch wenn Sie dessen Originalsprache nicht kennen. Wie das geht? Wurde ein Film ohne Untertitel geliefert, haben unsere fleißigen Übersetzer/-innen anhand von "Dialoglisten" bereits vor dem Festival alles im Film Gesprochene übersetzt. Dies wird dann während der Vorführung live über Kopfhörer eingelesen. Film ab!