Wettbewerb Spielfilm

Kuratoren (von links): Andreas Friedrich, Ola Staszel, Tobias Gubsch

Der diesjährige Wettbewerb ähnelt dem Lebenslauf eines Menschen. Dabei entwickeln die Lebensumstände einen Sog, dem sich die Protagonisten kaum entziehen können. Ist es bei Jarka die Abwesenheit der Mutter, die bei ihr Außergewöhnliches wachsen lässt, so treibt Lenka die Frage nach der Schuld. Erwachsenwerden ist für sie, wie auch für Anishoara, der Weg aus dem Gewohnten. Aber auch die 30-Jährigen treiben ein Stück in ihren Lebenskrisen dahin, und so gilt es zu wissen, was im Leben zu tun ist – manchmal auch zu wählen zwischen der Freiheit in der Kunst und dem Aufgehen in einer abhängigen Liebe. So steht auch für Masaryk am Ende die große Frage nach Macht und Ohnmacht: Wie weit können wir über unsere Geschichte bestimmen oder sind es allein die Umstände, die zählen?

Anişoara / Anishoara

DE, MD | 2016 | 106 min | DCP

Regie: Ana-Felicia Scutelnicu
Drehbuch: Ana-Felicia Scutelnicu
Kamera: Luciano Cervio, Cornelius Plache, Max Preiss
Produzent: Jakob D. Weydemann, Jonas Weydemann
Darsteller: Ana Morari, Andrei Morari, Petru Roşcovan, Dragoş Scutelnicu, Willem Menne

Die 15-jährige Anishoara wohnt allein mit ihrem Großvater und dem kleinen Bruder in einem kleinen moldawischen Dorf. Im Sommer fahren sie zur Melonenernte, wo Anishoara das überwältigende Gefühl der ersten Liebe erfährt. Im Herbst kommt ein alter, sonderbarer deutscher Tourist in ihr Dorf. Im Winter reist sie mit Dragosh, dem jungen Mann, in den sie sich verliebt hat, zum ersten Mal in ihrem Leben ans Meer. Im Frühling wartet sie sehnsüchtig auf Dragosh, der aber kehrt mit einer Überraschung zurück. Es ist Anishoaras letztes Jahr der Kindheit, bevor sie aufbricht in ihr neues Erwachsenenleben.

 

10.05. 17:30 | Kunstbauerkino 1, GroßhennersdorfRODECZ, PL

11.05. 20:00 | Brána Trojzemí, Hrádek n. N.RODECZ, PL

 

Die Reste meines Lebens / Resztki mego życia / Resty mého života

DE | 2016 | 108 min | DCP

Regie: Jens Wischnewski
Drehbuch: Julia C. Kaiser, Jens Wischnewski
Kamera: Dominik Berg
Produzent: Christoph Holthof, Daniel Reich
Darsteller: Christoph Letkowski, Luise Heyer, Karoline Bär

Schimon ist ein Glückskind. Er hat die Liebe seines Lebens gefunden und seine Leidenschaft für die Welt der Töne zum Beruf gemacht. Er ist überzeugt, dass es das Schicksal gut mit ihm meint. “Es kommt immer so, wie es kommen soll”, hat ihm sein Großvater prophezeit. Doch nach einer Reihe schwerer Schicksalsschläge bricht alles zusammen. Schimon kämpft, statt zu resignieren. Und er verliebt sich Hals über Kopf. Behält sein Großvater recht? Musste alles genau so kommen? Wenige Wochen nach dem Tod seiner Frau glaubt er fest an seine neue Liebe. Doch dann holen ihn die Reste seines Lebens ein.

 
Zu Gast: Jens Wischnewski, Christoph Letkowski

10.05. 20:00 | Kunstbauerkino 1, Großhennersdorf | Q&ADEEN

12.05. 20:00 | Sudhaus, Löbau DEEN

 

Kamper

PL | 2016 | 89 min | DCP

Regie: Łukasz Grzegorzek
Drehbuch: Krzysztof Umiński, Łukasz Grzegorzek
Kamera: Weronika Bilska
Produzent: Natalia Grzegorzek
Darsteller: Piotr Żurawski, Marta Nieradkiewicz, Sheily Jimenez, Justyna Suwała

Eigentlich ist bei Kamper alles im Lot. Seine Wohnung ist hell, groß und aufgeräumt. Seine junge Ehefrau Mania ist schlau, hübsch und kocht wie ein Profi. Die Arbeit in der eigenen Firma, die Videospiele testet, macht Spaß und bringt auch noch Kohle. Doch die Idylle bekommt Risse, als Kamper die Ahnung beschleicht, Mania könnte ihn mit einem Starkoch betrogen haben. Der bis jetzt so sorglose Lebenswandel ist plötzlich komplett infrage gestellt. Einfach Augen zu und weitermachen wie bisher? Oder doch lieber Rache üben und den offensiven Avancen der rassigen Spanischlehrerin nachgeben?

 

10.05. 20:00 | Steinhaus, BautzenPL, EN, ESDE

12.05. 15:00 | Kunstbauerkino 1, GroßhennersdorfPL, EN, ESDE

 

 

Špína / Dreck / Bród / Filthy

CZ, SK | 2017 | 88 min | DCP

Regie: Tereza Nvotová
Drehbuch: Barbora Námerová, Tereza Nvotová
Kamera: Marek Dvořák
Produzent: Miloš Lochman, Peter Badač
Darsteller: Dominika Morávková, Anna Rakovská, Róbert Jakab, Patrik Holubář, Anna Šišková

Die siebzehnjährige Lena erlebt ihre erste Liebe. Sie macht geheime nächtliche Ausflüge, verbringt magische Momente am morgendlichen Fluss in Bratislava und träumt von Freiheit und Abenteuer. Doch ihre Traumwelt wird zerstört, nachdem ihr Mathelehrer sie vergewaltigte. Lena muss auf eine Reise gehen, die nicht einfach das Erwachsenwerden bedeutet, sondern ein Kampf mit sich selbst ist. Die anderen verstehen sie nicht und kommen nicht an sie heran. Es ist Lena, die aufwachen und erkennen muss, dass nicht sie diejenige ist, die eine Strafe verdient hat und sich schuldig fühlen sollte.

 
Zu Gast: Barbora Námerová

10.05. 22:00 | Kunstbauerkino 1, Großhennersdorf | Q&A SKENDE

13.05. 20:00 | Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf SKENDE

 

Pátá loď / Piąta łódź / Das fünfte Schiff / Little Harbour

SK, CZ | 2017 | 85 min | DCP

Regie: Iveta Grófová
Drehbuch: Marek Leščák, Iveta Grófová
Kamera: Denisa Buranová
Produzent: Katarína Krnáčová, Iveta Grófová, Jiří Konečný
Darsteller: Vanessa Szamuhelová, Matúš Bačišin, Katarína Kamencová, Johanna Tesařová

Ihre Mama ist als Mutter nicht gut zu gebrauchen, und so ist Jarka lieber auf der Straße unterwegs als daheim. Dabei hätte sie gern eine richtige Familie mit einem Haus am Meer. Allein auf sich gestellt, nimmt Jarka eines Tages ein am Bahnhof zurückgelassenes Baby-Zwillingspaar in ihre Obhut. Ein verlassener Bungalow in den Obsthängen am Rande der Stadt wird zum Zufluchtsort. Gemeinsam mit dem überbehüteten Nachbarsjungen Kristian übernimmt sie mit liebevoller Hingabe die Elternrolle und schafft damit einen Gegenentwurf zu ihrem eigenen Leben in einer rauen Erwachsenenwelt.

 
Zu Gast: Iveta Grófová, Matej Hlaváč (Sounddesign)

11.05. 15:00 | Kunstbauerkino 1, Großhennersdorf | Q&ASKENDE

13.05. 15:00 | Kronenkino, Zittau | Q&ASKENDE

 

Serce Miłości / Das Herz der Liebe / Srdce lásky / Heart of Love

PL | 2017 | 79 min | DCP

Regie: Łukasz Ronduda
Drehbuch: Robert Bolesto
Kamera: Łukasz Gutt
Produzent: Kuba Kosma
Darsteller: Justyna Wasilewska, Jacek Poniedziałek, Magdalena Cielecka

Zuzanna und Wojtek sind ein Künstlerpaar. Sie ist eine Poetin kurz vor dem Durchbruch, er ein etablierter Künstler und Musiker. Zwei Außenseiter, völlig individuell und doch einander sehr ähnlich. Wie in einer virtuellen Welt schaffen sie sich ihren eigenen Kosmos, in dem alles gestalt- und kontrollierbar ist. Alles – außer ihren Gefühlen. Der Film untersucht den Narzissmus der künstlerischen Bohème Polens im Zeitalter von sozialen Medien und Konsum. Lieben sich die beiden wirklich oder sind sie bloß von ihrem eigenen Spiegelbild fasziniert?

 
Zu Gast: Łukasz Ronduda, Kuba Kosma

11.05. 17:30 | Kunstbauerkino 1, GroßhennersdorfPLENDE

12.05. 20:00 | Camillo, Görlitz | Q&APLENDE

 

Masaryk / Prominent Patient

CZ, SK | 2017 | 114 min | DCP

Regie: Julius Ševčík
Drehbuch: Petr Kolečko, Alex Koenigsmark, Julius Ševčík
Kamera: Martin Štrba
Produzent: Rudolf Biermann, Julius Ševčík
Darsteller: Karel Roden, Hanns Zischler, Oldřich Kaiser, Arly Jover, Paul Nicholas

1939 wird Jan Masaryk, der tschechoslowakische Botschafter in London, in ein Sanatorium in New Jersey eingewiesen. Er denkt als Diplomat versagt zu haben und leidet darunter, dass er die Unterzeichnung des Münchner Abkommens durch Großbritannien und Frankreich und damit den Einmarsch Nazi-Deutschlands ins Nachbarland nicht verhindern konnte. Unterstützung erhält er vom Psychiater Dr. Stein und der Schriftstellerin Marcia Davenport, die ihm helfen, die Dämonen der Vergangenheit zu vertreiben. Vielfach preisgekröntes Biopic über Macht und Ohnmacht der Diplomatie am Vorabend des 2. Weltkrieges.

 

11.05. 20:00 | Kunstbauerkino 1, GroßhennersdorfCZ, ENENDE

 

Einmal bitte alles / Raz wszystko, poproszę! / Jednou všechno, prosím!

DE | 2017 | 85 min | DCP, BR

Regie: Helena Hufnagel
Drehbuch: Sina Flammang, Madeleine Fricke
Kamera: Aline László
Produzent: Helena Hufnagel, Christian Füllmich, Torben Maas
Darsteller: Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen, Maximilian Schafroth, Jessica Schwarz

Isi ist irritiert. Bis vor kurzem war das Leben noch wild und unverbindlich, aber plötzlich sind alle um sie herum so erwachsen und erfolgreich. Mit dem Diplom in der einen und einem Drink in der anderen Hand steckt sie irgendwo zwischen Uni und echtem Leben fest. Einzig ihre beste Freundin Lotte ist eine rettende Insel im Meer der grassierenden Vernunft. Doch dann hat auch Lotte einen richtigen Job, verliebt sich in ihren Kollegen, trinkt lieber veganen Wein und wird zu allem Überfluss auch noch schwanger. Ganz anders Isis Werdegang. Spätestens hier wird Isi klar: Irgendwas muss sich ändern!

 
Zu Gast: Christian Füllmich, Helena Hufnagel

11.05. 20:00 | Kino Varšava, LiberecDEEN

12.05. 17:30 | Kronenkino, Zittau | Q&ADEEN

13.05. 20:00 | Camillo, Görlitz | Q&ADEEN

 

Plac zabaw / Dětské hřiště / Spielplatz / Playground

PL | 2016 | 82 min | DCP

Regie: Bartosz M. Kowalski
Drehbuch: Bartosz M. Kowalski, Stanisław Warwas
Kamera: Mateusz Skalski
Produzent: Dariusz Pietrykowski
Darsteller: Michalina Świstuń, Nicolas Przygoda, Przemysław Baliński

Scheinbar ist es ein ganz normaler Tag. Der letzte Schultag steht an, dann sind Sommerferien. Und eigentlich sind es drei ganz normale Schüler, mit Problemen, die auch Erwachsenen zu schaffen machen würden. Kowalskis Debüt ist einer der kontroversesten Filme des Jahres, er vertrieb mit drastischen Gewaltdarstellungen Zuschauer aus dem Kino und erntete gleichzeitig Ovationen. Er zeigt, wie mitten im Alltag das Böse entsteht, ohne Erklärungen oder Rechtfertigungen. Die Frage nach Ursachen bleibt beim Zuschauer – und wirkt schmerzhaft lange nach. Der Film knüpft lose an reale Ereignisse an.

 

Einlass ab 18 Jahren!

11.05. 22:00 | Kunstbauerkino 1, Großhennersdorf PLENDE

12.05. 22:00 | Camillo, Görlitz PLENDE

13.05. 20:15 | Kino Kadr, BogatyniaPLEN