70mm Film

Zum dritten Mal werden im Rahmen des NFF historische Filme in 70mm-Technik gezeigt. Gemeinsam organisiert mit dem Centrum Panorama Varnsdorf, dem Kinomuseum Berlin und der DEFA-Stiftung, finden in Varnsdorf die langen Kinonächte für Freunde der nur noch selten genutzten Filmtechnik statt. Der besondere Detailreichtum und die starken Vergrößerungssequenzen der 70mm-Technik auf einer der größten Kinoleinwände Europas machen die besondere Faszination dieser Filmreihe aus. Während der langen Filmvorführungen im Centrum Panorama Varnsdorf können die Festivalgäste in den Pausen und im Anschluss an die Filme das Kinorestaurant besuchen.

Weitere Filme der 70mm-Reihe unter www.centrumpanorama.cz.

Anna Karenina

SU | 1967 | 145 min | 70mm

Regie: Aleksandr Zarkhi
Drehbuch: Vasily Katanyan
Kamera: Leonid Kalashnikov
Produzent: Mosfilm
Darsteller: Tatyana Samoylova, Nikolai Gritsenko, Vasiliy Lanovoy, Yuriy Yakovlev, Boris Goldayev

Anna Karenina ist verheiratet und lebt in St. Petersburg. Auf ihre Liebesaffäre mit dem Grafen Wronskij reagiert ihr Mann, ein angesehener Politiker, zunächst gefasst. Als Anna ein Kind erwartet, will er die Scheidung – sieht aber davon ab, als er erfährt, dass Anna im Kindbett sterben könnte. Tatsächlich schwebt sie nach der Geburt in Lebensgefahr, so dass die Männer sich versöhnen. Überraschend gesundet sie und lebt abseits der Gesellschaft, die sie für ihre Lebensweise ächtet. Gemeinsam mit Wronskij zieht sie ihre Tochter auf, doch bald muss sie erkennen, dass seine Liebe schwindet ...

 

11.05. 17:00 | Centrum Panorama, VarnsdorfDECZ

 

Lord Jim

UK, USA | 1965 | 154 min | in pin sharp 70mm

Regie: Richard Brooks
Drehbuch: Richard Brooks
Kamera: Freddie Young
Produzent: Richard Brooks
Darsteller: Peter O'Toole, James Mason, Curd Jürgens, Eli Wallach, Jack Hawkins

Nachdem Marineoffizier Jim ein havariertes Schiff mit 800 Passagieren aus Feigheit im Stich ließ und unehrenhaft aus der britischen Marine entlassen wurde, zieht er durch die Häfen im Indischen Ozean. Er bekommt eine zweite Chance: Im Auftrag eines "Generals" liefert er Waffen an die unterdrückten Bewohner der Insel Patusan. Nach mutigem Kampf wird Jim zum Häuptling ernannt und bleibt im Urwald. Doch sein Trauma holt ihn ein, als Schurke Brown und Alkoholiker Cornelius im Dorf auftauchen und es ausrauben wollen.

 

11.05. 20:30 | Centrum Panorama, VarnsdorfDECZ

 

 

The Fall of the Roman Empire / Der Untergang des Römischen Reiches / Upadek Cesarstwa Rzymskiego / Pád říše římské

USA | 1964 | 188 min | 70mm

Regie: Anthony Mann
Drehbuch: Ben Barzman, Basilio Franchina, Philip Yordan
Kamera: Robert Krasker
Produzent: Samuel Bronston
Darsteller: Sophia Loren, Stephen Boyd, Alec Guinness, James Mason, Christopher Plummer

Kaiser Aurelius erkennt im Jahr 180 u. Z., dass sein Sohn Commodus für eine Nachfolge nicht geeignet ist und fasst dafür den Geliebten seiner Tochter Lucilla ins Auge: Livius. Doch Freunde Commodus' erfahren von dem Plan und vergiften den Kaiser. Aus strategischen Gründen heiratet Lucilla den König von Armenien, um den Frieden im Osten des Römischen Reiches zu sichern. Doch dort kommt es bald zu Aufständen und Livius wird zu deren Niederschlagung gesandt. Dort trifft er seine Liebe Lucilla, die nicht nur in die Aufstände verstrickt ist, sondern diese auch noch vorantreibt.

 

12.05. 11:00 | Centrum Panorama, Varnsdorf DECZ

 

 

Tora! Tora! Tora!

USA, JP | 1970 | 144 min | 70mm

Regie: Richard Fleischer, Kinji Fukasaku, Toshio Masuda
Drehbuch: Larry Forrester, Hideo Oguni, Ryûzô Kikushima
Kamera: Charles F. Wheeler, Osami Furuya, Shinsaku Himeda, Masamichi Satoh
Produzent: Elmo Williams
Darsteller: Martin Balsam, Sô Yamamura, Jason Robards, Joseph Cotten, Tatsuya Mihashi

1941 – zwischen den USA und Japan droht Krieg auszubrechen. Diplomaten verhandeln beharrlich, während beide Länder aufrüsten und ihre Streitkräfte aufstellen. Am 7. Dezember 1941 greifen schließlich die Japaner den völlig überraschten amerikanischen Flottenstützpunkt Pearl Harbor an, was den Kriegseintritt der USA auslöst. Der Funkspruch "to ra!" wurde von amerikanischen Funkern empfangen, aber fälschlicherweise als "tora" interpretiert – japanisch für Tiger. "To" stand jedoch für angreifen und "ra" für Torpedos. So ging dieser folgenschwere Funkspruch als "tora" in die Geschichte ein.

 
Copyright: 20th Century Fox

12.05. 15:30 | Centrum Panorama, VarnsdorfENCZ

 

 

Amadeus

USA | 1984 | 160 min | 70mm

Regie: Miloš Forman
Drehbuch: Peter Shaffer
Kamera: Miroslav Ondříček
Produzent: Saul Zaentz
Darsteller: F. Murray Abraham, Tom Hulce, Elizabeth Berridge, Simon Callow, Roy Dotrice

Mozart wird vom Kaiser nach Wien vorgeladen und begeistert mit seiner Musik nicht nur den Adel, sondern auch das gemeine Volk. Antonio Salieri ist davon überhaupt nicht angetan: durch Mozart erkennt der Hofkapellmeister die eigene Mittelmäßigkeit und sieht seine Position bedroht. Mozart lebt verschwenderisch und erntet bei Salieri nur Verachtung. Zunehmend verbittert, schmiedet er einen Plan, der ihm endlich Genugtuung verschaffen soll ... Die Außenaufnahmen für die Wiener Szenen wurden in Prag gedreht, alle anderen Aufnahmen entstanden an nur vier Sets ohne zusätzliche künstliche Beleuchtung.

 
Copyright: 2002 - Warner Brothers - All Rights Reserved

12.05. 19:00 | Centrum Panorama, VarnsdorfENCZ

 

 

Poltergeist / Duch / Poltergeist

USA | 1982 | 114 min | 70mm

Regie: Tobe Hooper
Drehbuch: Steven Spielberg, Michael Grais, Mark Victor
Kamera: Matthew F. Leonetti
Produzent: Frank Marshall, Steven Spielberg
Darsteller: Craig T. Nelson, JoBeth Williams, Beatrice Straight, Dominique Dunne, Oliver Robins

Eine typisch amerikanische Mittelstandsfamilie bezieht ein schmuckes Vororthaus einer Neubausiedlung, sie wissen nicht, dass ihr neues Haus auf einem alten Friedhof steht. Schon passiert Unheimliches: Ihre Tochter spricht mit dem Fernseher, Gegenstände machen sich selbstständig – die Toten rächen sich und entfesseln einen Sturm von Katastrophen. Die Familie ruft eine Parapsychologin zu Hilfe … Der für seine Spezialeffekte Oscar-nominierte „Poltergeist“ zählt zu den erfolgreichsten Horrorfilmen der Filmgeschichte und hat trotz seiner 35 Jahre an schaurigem Schockpotenzial nichts eingebüßt.

 
Copyright: 1982 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

12.05. 22:30 | Centrum Panorama, VarnsdorfENCZ

 

 

The Agony and the Ecstasy / Michelangelo – Inferno und Ekstase / Udręka i ekstaza / Ve službách papeže

USA | 1965 | 138 min | 70mm

Regie: Carol Reed
Drehbuch: Philip Dunne
Kamera: Leon Shamroy
Produzent: Carol Reed
Darsteller: Charlton Heston, Rex Harrison, Diane Cilento, Harry Andrews, Alberto Lupo

Dieser Historienfilm erzählt die Geschichte rund um die von Michelangelo gestaltete Decke der Sixtinischen Kapelle. Ursprünglich vom Papst mit dem Entwurf eines Grabmals betraut, entscheidet sich dieser um: der Bildhauer soll nun das Deckengewölbe neu ausmalen. Obwohl Michelangelo sein Talent nicht in der Malerei sieht, nimmt er den Auftrag aus Konkurrenzdruck an. Er beginnt die Arbeit – doch schnell zweifelt er und sucht Zuflucht in einer Höhle. Als er von dort in den Himmel blickt und eine ungewöhnliche Wolkenformation entdeckt, weiß er endlich, wie die Decke der Kapelle aussehen soll.

 
Copyright: picture-alliance / Mary Evans Pi

13.05. 11:00 | Centrum Panorama, VarnsdorfDECZ

 

 

Those Magnificent Men in Their Flying Machines / Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten / Ci wspaniali mężczyźni w swych latających maszynach / Báječní muži na létajících strojích

DE | 1965 | 138 min | 70mm

Regie: Ken Annakin
Drehbuch: Jack Davies, Ken Annakin
Kamera: Christopher Challis
Produzent: Stan Margulies, Jack Davies
Darsteller: Stuart Whitman, Sarah Miles, James Fox, Alberto Sordi, Robert Morley

London 1910: Für ein Preisgeld von 10.000 Pfund wollen sieben Piloten aus der ganzen Welt an einem Wettflug über den Ärmelkanal teilnehmen. Mit den abenteuerlichsten Seifenkisten und einer guten Portion Draufgängertum absolvieren sie den komischsten Wettflug aller Zeiten. Natürlich ist auch eine junge Dame im Spiel, für die ihre kauzigen Kavaliere alles wagen. Nicht ohne Grund avancierte diese turbulente Komödie aus der Pionierzeit der Luftfahrt zum Kultfilm. Eigens wurden Ein- und Doppeldecker nachgebaut und von Stunt-Piloten geflogen; gedreht wurde überwiegend an Original-Schauplätzen.

 
Copyright: 2013 Silver Screen Collection

13.05. 15:00 | Centrum Panorama, VarnsdorfENCZ

 

 

Lawrence of Arabia / Lawrence von Arabien / Lawrence z Arabii / Lawrence z Arábie

UK | 1962 | 227 min | 70mm

Regie: Dean Lean
Drehbuch: Robert Bolt, Michael Wilson
Kamera: Freddie Young
Produzent: Sam Spiegel
Darsteller: Peter O’Toole, Alec Guinness, Anthony Quinn, Jack Hawkins, Omar Sharif

Der britische Offizier Lawrence wird auf die arabische Halbinsel geschickt, um den Aufstand der Araber gegen das Osmanische Reich zu unterstützen. Um die Türken zu besiegen, erobert er zusammen mit dem Beduinen Sherif Ali und lokalen Stämmen die Hafenstadt Akaba. Lawrence wird zum bewunderten Anführer. Als er erfährt, dass die britische Regierung gar nicht vorhat, den Arabern nach dem Krieg ihre Unabhängigkeit zuzubilligen, beschließt er gemeinsam mit den Arabern, die Stadt Damaskus noch vor den Briten einzunehmen, um so dem späteren britischen Einfluss vorzubeugen.

 
Copyright: 1962 Columbia Pictures

13.05. 18:30 | Centrum Panorama, VarnsdorfENCZ

 

 

Flying Clipper – Traumreise unter weißen Segeln / Létající Clipper / Latający Clipper

DE | 1962 | 158 min | 70mm

Regie: Hermann Leitner, Rudolf Nußgruber
Drehbuch: Gerd Nickstadt, Arthur Elliott, Hans-Dieter Bove, Karl Hartl
Kamera: Heinz Hölscher, Siegfried Hold, Bernhard Stebich, Tony Braun, Klaus König
Produzent: Rudolf Travnicek
Darsteller: Hans Clarin, Graham Hill, Burl Ives, Grace Kelly, Prince Rainier of Monaco

1961: Kreuz und quer geht es zwei Jahre lang durchs Mittelmeer mit der „Flying Clipper“, dem schwedischen Segelschulschiff mit internationaler Crew. Zahlreiche Häfen werden angesteuert, so unter anderem Sevilla und Nazaré (Iberische Halbinsel), die Côte d’Azur mit Monaco, die griechischen Küstenregionen bis zum Vorderen Orient mit Beirut (Libanon) und Port Said (Ägypten). Spektakuläre Panoramaaufnahmen waren durch die vom norwegischen Filmtechniker Jan W. Jacobsen entwickelte MCS Field Camera möglich. Die Luftbilder zeigen außerdem mediterrane Landschaften, die es heute gar nicht mehr gibt.

 

14.05. 14:30 | Centrum Panorama, VarnsdorfDECZ