Open-Air-Kino in der Lutherstadt Wittenberg

Neiße Filmfestival präsentiert Filmreihe „Die Macht des Glaubens“ im Rahmen des Reformationsjubiläums „Luther 2017“

Inspiriert vom Lutherjahr 2017 stellte das Festival Filme zum Thema „Die Macht des Glaubens“ in seinen diesjährigen Fokus. Ein Auszug aus dieser Reihe wird nun Ende August im Rahmen der Länderwoche Sachsen zu den Reformationsfeierlichkeiten „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ in der Lutherstadt Wittenberg präsentiert.

Glaube kann Berge versetzen, heißt es sprichwörtlich. Er verspricht viel, verbietet aber auch viel. Er kann heilen oder Heilung behindern, er kann Krisen und Kriege auslösen und Grenzen zum Aberglauben überschreiten. Die Kurator*innen des Neiße Filmfestivals haben sich einem weiten Spektrum an filmischen Glaubensfragen gestellt und daraus einen mannigfaltigen Festival-Fokus mit dem Titel „Die Macht des Glaubens“ kreiert.

Die fünf für das Reformationsjubiläum ausgewählten Filme, die vom 29. August bis zum 1. September im Amphitheater des Lutherhauses Wittenberg zu sehen sind, bieten tiefe Einblicke in das durch verschiedene Glaubensformen geprägte Leben ihrer Protagonisten und beleuchten gleichzeitig die vielfältigen Einflüsse von Glaube und Religion(en) auf die uns umgebende Gesellschaft.

Ort:
Amphitheater am Lutherhaus Wittenberg
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg

Eintritt frei!

Das Programm des 14. Neiße Filmfestivals zur Länderwoche Sachsen im Rahmen der Wittenberger Länderwochen zum Reformationsjubiläum „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Vorfilm: Figura / Figura / Figur

PL, BE | 2015 | 9 min | DCP

Regie: Katarzyna Gondek
Drehbuch: Katarzyna Gondek
Kamera: Katarzyna Gondek, Jaros³aw Piekarski, Jakub Stolecki
Produzent: Katarzyna Gondek, Ben Vandendaele
Schnitt: Katarzyna Gondek, Jaros³aw Piekarski

Eine gigantische Gestalt taucht hinter dem Schneevorhang auf … Eine surreale Geschichte über die Schaffung von Mythen, über religiösen Kitsch und über den Wunsch nach Größe.

 

29.08. 20:30 | Amphitheater am Lutherhaus Wittenbergohne Dialoge / bez dialogów / bez dialogù

 

Komunia / Pøijímání / Kommunion

PL | 2016 | 72 min | DCP

Regie: Anna Zamecka
Drehbuch: Anna Zamecka
Kamera: Ma³gorz­a­ta Szy³ak
Produzent: Anna Wydra, Anna Zame­cka, Zuz­an­na Król, Han­ka Kas­te­li­co­va, Iza­bela £opuch
Schnitt: Agnieszka Gliñska, Anna Zamecka, Wojciech Janas

Wenn Eltern unfähig sind, müssen die Kinder schneller erwachsen werden. Ola ist 14 und kümmert sich um den alkoholkranken Vater und ihren autistischen Bruder und sie hofft auf die Rückkehr der Mutter, die getrennt von ihnen lebt. Die heilige Kommunion ihres Bruders soll die Familie wieder vereinen und Ola, allein verantwortlich für die Vorbereitung, will alles perfekt machen. Ein tragisches, in Teilen humoristisches und sogar vorsichtig optimistisches Porträt zweier Kinder, die völlig auf sich selbst gestellt sind – und eine Ode an die unglaubliche Kraft eines kämpferischen Mädchens.

 

Zu Gast: Anna Zamecka

29.08. 20:30 | Amphitheater am Lutherhaus WittenbergPLDE

Ohne diese Welt / Bez tohoto svìta / Bez tego ¶wiata

DE | 2017 | 116 min | DCP

Regie: Nora Fingscheidt
Drehbuch: Nora Fingscheidt
Kamera: Yunus Roy Imer
Produzent: Peter Hartwig
Schnitt: Stephan Bechinger

Argentinien, 2016: Im Norden einer vergessenen Region leben etwa 700 deutschstämmige Mennoniten wie im 18. Jahrhundert. Bibel und Katechismus sind die einzigen Schulbücher. Autos, Strom oder Radios verbietet ihre Religion. Bequem soll das fromme Leben für Gott nicht sein, aber sie hoffen, dass auch ihre Kinder diesen Weg weitergehen. Dem Einfluss der „Welt“ – so nennen sie alles außerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft – wollen sie sich weitestgehend entziehen. Doch kann man sich dem Fortschritt verweigern? „Ohne diese Welt“ beobachtet das Leben einer Gesellschaft zwischen Abschottung und Wandel.

 
Zu Gast: Nora Fingscheidt

30.08. 20:30 | Amphitheater am Lutherhaus WittenbergES, DE, EN, NDSDE

 

Moschee DE / Meczet DE / Me¹ita DE

DE | 2016 | 61 min | DCP

Regie: Mina Salehpour, Micha³ Honnens
Drehbuch: Robert Thalheim, Kolja Mensing
Kamera: Felix Kahlo
Produzent: Micha³ Honnens, Robert Thalheim, Matthias Miegel
Darsteller: Johanna Bantzer, Rainer Frank, Mathias Max Herrmann, Aljoscha Stadelmann, Sandro Tajouri

2006 bricht am Rande einer deutschen Großstadt ein Krieg der Kulturen aus. Eine muslimische Gemeinde will eine Moschee bauen. Anwohner gründen eine Bürgerinitiative, Lokalpolitiker und Neonazis protestieren Hand in Hand. Es folgen Tumulte, sogar Brandsätze werden gelegt. Der re-inszenierte Interviewfilm basiert auf Gesprächen mit zahlreichen Protagonisten dieses Konflikts. Die daraus entwickelten Charaktere bieten einen unverfälschten Einblick in die Gemütslage eines Landes, in dem der Islam Teil des Alltags wird – vor dem Hintergrund von PEGIDA-Bewegung und AfD-Wahlerfolgen aktueller denn je.

 
Zu Gast: Micha³ Honnens

31.08. 20:30 | Amphitheater am Lutherhaus WittenbergDEEN

 

Dugma: The Button / Dugma: Spou¹» / Dugma: przycisk

NO | 2016 | 58 min | DCP

Regie: Pål Refsdal
Drehbuch: Pål Refsdal
Kamera: Pål Refsdal
Produzent: Ingvil Giske
Schnitt: Robert Stengård

Mit einzigartigem, sehr persönlichem Zugang folgt dieser Film Al-Nusra-Selbstmordattentätern, die auf ihrer letzten Mission darauf warten, „auf den Knopf zu drücken“. Ein zum Islam konvertierter Brite und ein lebensfroher Saudi-Araber erzählen von ihrer Motivation für Gott zu sterben und von ihrem Alltag als angehende Märtyrer. In einem vom Krieg zerrissenen Syrien entblößt diese schockierende Dokumentation nicht nur einen seltenen Einblick in die Mechanik des Jihad, sondern ist auch eine intime, unverfälschte Darstellung von Glaube und Zweifel.

 
Zu Gast: Julian Röpcke

01.09. 20:30 | Amphitheater am Lutherhaus WittenbergAR, ENENDE