Nachspiel beim "Kunstbus" im Steinhaus Bautzen

Am Wochenende des 24./25. Juni's fährt wieder der Kunstbus durch die Oberlausitz (http://www.kunstbus-oberlausitz.de). An beiden Tagen laufen durchgängig von 11 - 19 Uhr Beiträge aus dem diesjährigen Kurzfilmwettbewerb des Neiße Filmfestivals im Steinhaus Bautzen.

Rabenschwarze Komödien, fantasievolle Animationen, beeindruckende Dokumentarfilme, liebevoll inszenierte Märchen, herzergreifende Sozialdramen, irre Roadmovies … Die „Kurzen“ werden gern als Möglichkeit genutzt, um sich auszuprobieren, zu experimentieren oder um Sprungbrett für eine Karriere als Filmemacher zu sein. Das Kurzfilm-Angebot anlässlich des Kunstbus-Oberlausitz zeigt in der Nachlese die diesjährigen Wettbewerbsbeiträge des Kurzfilmprogramms des Neisse-Film-Festivals.

LOS PAUL / Dajesz Paul / Bì¾, Paule

DE | 2017 | 17 min

Regie: Felix Karolus
Drehbuch: Wolfgang Aichholzer, Felix Karolus
Kamera: Wolfgang Aichholzer, Felix Karolus
Produzent: Felix Karolus Filmproduktion
Darsteller: Jörg Witte, Michael Stange

Eine Affäre, ein Banküberfall und eine Geiselnahme, die keine ist: In diesem rabenschwarzen Krimi glaubt jeder die Fäden zu ziehen und schlauer zu sein als der andere – Irrtum!

FRUIT / Frucht / Owoc / Plod

DE | 2016 | 7 min

Regie: Gerhard Funk
Drehbuch: Gerhard Funk
Kamera: Gerhard Funk
Produzent: Gerhard Funk
Animation: Gerhard Funk

Eine Schöpfungsgeschichte im Spiel von Formen und Figuren, vom Kosmos anorganischer Materie zu Lebewesen, die essen und sich paaren, bis zum Menschen – unaufhörlich strebend, suchend, irrend.

DOMEK / Das Häuschen / Domek

CZ | 2016 | 5 min

Regie: Veronika Zacharová
Drehbuch: Veronika Zacharová
Kamera: Veronika Zacharová
Produzent: UTB / Univerzita Tomá¹e Bati ve Zlínì
Animation: Veronika Zacharová

Eine junge Familie verlässt ihr kleines Haus, um in der Stadt ein "Smart Home" zu beziehen – ein intelligentes Haus. Doch das alte Haus vermisst seine Familie und begibt sich auf die Suche nach ihr.

OUR WONDERFUL NATURE / Unsere wunderbare Natur / Nasza wspania³a przyroda / Na¹e ú¾asná pøíroda

DE | 2016 | 4 min

Regie: Tomer Eshed
Drehbuch: Tomer Eshed
Kamera: Dennis Rettkowski
Produzent: Dennis Rettkowski, Tomer Eshed
Animation: Lars Krüger

Es kann seine Farbe anpassen, seine Augen einzeln bewegen und trotzdem fragt man sich: wie konnte diese Art so lange überleben? Ein Film über Essgewohnheiten von Chamäleons – wie nie zuvor gesehen!

E IS FOR EVOLUTION / E steht für Evolution / E jak ewolucja / E jako evoluce

DE | 2016 | 6 min

Regie: Paul Kusmaul
Drehbuch: Paul Kusmaul
Kamera: Paul Kusmaul
Produzent: Filmakademie Baden-Württemberg
Animation: Paul Kusmaul, Moril Gnoyke, Fabian Friedrich, Iris Schwarz

Das Alphabet ist die Basis, jeder Buchstabe eine Episode: zur Entwicklung der Lebewesen, zum Instinkt der Fortpflanzung, zur Frage "Gott oder Evolution?" ... Und was ist mit der Zukunft?

PIERWSZY RAZ / Das erste Mal / Poprvé

PL | 2016 | 10 min

Regie: Marcin Zbyszyñski
Drehbuch: Marcin Zbyszyñski
Kamera: Bartosz Bia³obrzeski
Produzent: Akademia Teatralna im. Aleksandra Zelwerowicza w Warszawie
Darsteller: Dorota Kuduk, Kamil Przysta³

Eine neue Liebe ist wunderbar, doch auch ein Minenfeld für unbedachte Handlungen. Noch weiß man ja nicht, woran sich das geliebte Gegenüber stören könnte. Eine Gefahr, die Karol deutlich unterschätzt.

FLEUR / Blume / Kwiat / Kvìtina

Gewinner Wettbewerb Kurzfilm beim 14. NFF 2017

CZ | 2016 | 18 min

Regie: Oliver Beaujard
Drehbuch: Oliver Beaujard
Kamera: Adam ©palek
Produzent: FAMO / Filmová akademie Miroslava Ondøíèka v Písku
Darsteller: Kristián La¹tovka, Jiøí La¹tovka

Ein liebevoll inszeniertes Märchen über einen Gärtner, der seine Aufmerksamkeit mehr den Pflanzen als seinem einsamen kleinen Sohn widmet – und über die Versöhnung in einer magischen Welt.

CHANGING CHANNELS / Kanalwechsel / Zmiana programu / Zmìna programu

CZ | 2016 | 16 min

Regie: Edgar Ortiz
Drehbuch: Edgar Ortiz
Kamera: Simon Todorov
Produzent: FAMU / Filmová a televizní fakulta Akademie múzických umìní v Praze
Darsteller: Petr Stach, Marta Vitu, Jan Barta

Ein Paar mittleren Alters sieht sich täglich hirnrissige Unterhaltungsshows an. Dem Fernsehgerät wird das zu blöd und es beginnt zu streiken. Wohnung und Ehe geraten in Chaos.

SIMPLY THE WORST / Einfach das Schlimmste / Po prostu najgorsi / Prostì to nejhor¹í

Gewinner Publikumspreis Kurzfilm beim 14. NFF 2017

DE | 2015 | 20 min

Regie: Johannes Kürschner, Franz Müller
Drehbuch: Johannes Kürschner, Franz Müller
Kamera: Johannes Kürschner, Franz Müller
Produzent: makiVISUAL
Darsteller: Johannes Kürschner, Franz Müller, Olaf Schubert

Günther und Hindrich juckt es in den Füßen, sie wollen zum Skifahren in die echten Berge – die legendäre Lomnitzer Spalte soll erobert werden. Eine aberwitzige Reise mit „geliehenem“ Trabbi beginnt …