Spielfilm Wettbewerb 2010

NEUES AN DER NEISSE!

Beim diesjährigen Entscheid um den besten Film erwartet die trinationale Jury und auch den Zuschauer erstmals ein zwölfköpfiger Wettbewerb. Mit Michaela Pavlatova (CZ) und Pepe Planitzer (D) sind gleich zwei PreisträgerInnen aus den letzten  beiden Festival-jahren an der Entscheidung für 2010 beteiligt. Ergänzt wird die Jury mit dem kompetenten Urteil von Grazyna Slomka der Leiterin des Festivals Filmland Polen in Hannover und anderen Orten.

Auch in diesem Jahr wird es viele Entdeckungen zwischen Realität und Vision, zwischen Einsamkeit und Beziehungen geben.

 

Li¹ti?ky - Füchse

CZ 2009 , 83 min , O + dtÜ

 

Regie, Buch: Mira Fornay

Kamera: Tomá¹ Sysel

Schnitt: Hedvika Hansalova

Musik: Tadeá¹ V?›r?ák

Mit Reka Derzsi,Rita Banczi, Aaron Monaghan, Jitka Josková, Jonathan Byrne, Christopher Simpson, Nicholas Pinnock    

 

Die 23jährige Alzbeta versucht sich verzweifelt eine neue Heimat in Irland zu schaffen, indem sie um jeden Preis einen Mann finden will. Nicht nur weil ihr zu Hause in der Ostslowakei abgerissen wird, um Platz für eine Autobahn zu schaffen sondern vor allem aus persönlicheren Gründen. Ihre ältere Schwester Martina, die mit Steve verlobt ist, versucht ihr zu helfen. Alzbeta aber lehnt ihre Hilfe ab. Sie ist auf das Leben ihrer Schwester eifersüchtig und entschließt sich in Dublin für sich zu bleiben. Alzbeta trifft schließlich auf Zuzana, die sie in Situationen bringt, in die sie sonst nicht raten würde. Als sich die Dinge entwickeln, wird klar, dass Zuzana nur die dunklere Seite von Alzbetas Persönlichkeit darstellt.  

 

Freitag 7.5. 22.00 h Kronenkino  

 

Anglicke Jahody - Englische Erbeeren

CZ 2008, 114 Min, OeU+dtÜ

 

Regie: Vladimir Drha

Buch: Martin Safranek

Kamera: Vladimí­r KÅ™epelka

Mit Marie Stipková, Alexej Bardukov, Pavla Tomicová, Viktor Preiss

 

Während der sowjetischen Besetzung der Tschechslowakei 1968 haben der junge Tscheche Tomas und der russische Soldat Lebedev den gleichen romatischen Traum von der Flucht in den Westen. Tomas will nach England, um dort auf den Erdbeerfeldern zu arbeiten.

Als die Situation sich zuspitzt und sein Vater einen verdächtigen Anruf bekommt, will Tomas endlich fliehen, entscheidet sich aber noch ein paar Tage bei seiner Freundin zu bleiben, die ihm eröffnet, dass sie von jemand anderem schwanger ist. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf, als die beiden auf Lebedev treffen, der von seiner Einheit geflohen ist.

 

Donnerstag 6.5. 15.00 h  Kronenkino

Freitag 7.5. 15.00 h Kunstbauerkino 1

 

Who´s afraid of the wolf

CZ 2008 , 90 min, O + dtÜ

 

Regie, Buch: Mária Procházková

Kamera: Martin Stepánek

Schnitt: Marek Opatrny

Musik: Jan P. Muchow

 

Mit: Dorota Dedková, Jitka Cvancarová, Pavel Rezní­cek

 

Es war einmal ein kleines Mädchen namens Terezka, die es liebte, der Geschichte vom Rotkäppchen und dem großen, bösen Wolf zu lauschen. Jeden Abend bittet sie ihre Mutter, ihr dieses Märchen vorzulesen, woraufhin sie davon träumt, durch die grasgrünen Wälder zu spazieren, ein leuchtend rotes Kopftuch tragend. Und so lebte Terezka glücklich mit ihren Eltern und genoss es, mit ihrem Freund Simon in den Kindergarten zu gehen. Doch wie es so oft mit Märchen ist, entpuppen sich die Dinge im wirklichen Leben anders als wir es erwarten.

 

Donnerstag 6.5. 18.00 h Centrum Panorama Varnsdorf

Freitag 7.5. 17.30 h Kronenkino

Samstag 8.5. 18.00 h Dom Kultury Zgorzelec

 

Veni, Vidi, Vici

CZ 2009, 95 min, O + dtÜ

 

Regie: Pavel Göbl

Buch:  Radan Dolej¹, Jan Rokůsek, podle nám?›tu Marka Å mí­da

Kamera: Tomá¹ Jurí­?ek

Musik: Karel MaÅ™í­k

 

Mit : Filip Tomsa, Jitka Kocurová, Sandra Nováková, Bob Klepl, Václav Postránecký, Iveta Du¹ková, Jaromí­r Nosek, Marek Va¹ut, Eva Ujfalu¹i, Karel Gott ad.

 

 

Honza ist ein normaler 19jähriger Junge aus í¹stí­ nad Labem, der bis über beide Ohren in seine Freundin, die Studentin und Fotografin Terezka, verliebt ist. Nach dem tragischen Tod seines Vaters, ein leidenschaftlicher Golfer, wuchs Honza nur bei seiner Mutter und seinem kleinen Bruder Luká¹ auf. Die Familie verkraftet den Tod des Vaters nur schwer und zusätzlich stürzen sie auch noch in ein Existenzproblem, das in Form von Gerichtsvollziehern auftaucht, die die Schulden der Wucherdarlehen für die Wohnung eintreiben.

Honza  stellt sich der ganzen entstandenen Situation. Er will seine Mutter nicht mit allen Sorgen allein lassen und anstelle einer geplanten, romantischen Ferienreise mit Tereza nach Frankreich, tritt er einen Job in einem Luxushotel in Karlovy Vary (Karlsbad) an, wo sein Onkel arbeitet"¦

 

Donnerstag 6.5. 20.00 h Kronenkino

Sonntag 9.5. 16.00 h Centrum Panorama Varnsdorf

 

Die Flexible Frau

D 2010, 97 Min, dt

 

Regie / Buch: Tatjana Turanskyj

Kamera: Jenny Barth

Schnitt: Ricarda Zinke

Musik: Niels Lorenz

 

Mit Mira Partecke, Katharina Bellena, Laura Tonke, Sven Seeger, Torsten Haase

 

Greta, 40, Architektin, Mutter eines zwölfjährigen Sohns, getrennt lebend, verliert ihren Job. Sie beginnt in einem Callcenter zu arbeiten, wird aber schon bald wieder gekuöndigt. Sie versucht mit aller Kraft, sich nicht unterkriegen zu lassen, fängt an zu trinken und treibt durch die Stadt "“ zwischen Anpassungsdruck und Widerspruchsgeist.

A Woman Under the Influence "“ in Berlin zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Im so genannten neuen Berlin, von den Brachen hin zu den Townhäusern. Im globalisierten, flexiblen Kapitalismus. Im Post-Feminismus. Eine Frau mit einer Vision, vom urbanen Raum, von sich, von ihrem Beruf, von ihrem Leben mit ihrem Kind. Doch die Verhältnisse sind nicht so.

Kämpferisch, hysterisch, eigensinnig, wie in Trance, widerspenstig, hemmungslos, uöberschwänglich und todtraurig. Situationen, Begegnungen, Performances. Mehr Trip als Plot. Momentaufnahmen einer zeitgenössischen, bruöchigen weiblichen (Arbeits-)Biografie. Eine flexible Frau als allseitig reduzierte Persönlichkeit.

 

Donnerstag 6.5. 18.00 h VKlub Liberec

Freitag 7.5. 20.00 h Kronenkino

Draußen am See

Deutschland 2009 / 105 min, dt

 

Regie:Felix Fuchssteiner

Buch: Katharina Schöde und Felix Fuchssteiner

Kamera: Matthias Schellenberger und Ralf Schlotter

Schnitt: Nicole Kortlücke

Musik: Philipp F. Kölmel

 

Mit:  Elisa Schlott, Petra Kleinert, Michael Lott, Sina Tkotsch, Maximilian Befort, Annekathrin Bürger, Wolfgang Maria Bauer, Justine del Corte

 

Die 14-jährige Jessika fühlt sich immer für alle verantwortlich. Sie ist das Herz und die Seele ihrer Familie "“ und ihr moralisches Gewissen. Die Entdeckung der Sexualität, der Verlust der Unschuld und die Konfrontation mit dem Tod stürzen Jessika in immer größere Turbulenzen. Niemand scheint zu bemerken, was mit ihr passiert. Erst als es schon fast zu spät ist, begreift Jessika, dass ihre einzige Chance auf Glück und Zukunft darin liegt, sich aus der Umklammerung der Familie und des übermächtigen Vaters zu befreien. Es kommt zu einem drastischen Befreiungsschlag...

 

Mittwoch 5.5. 18.00 h VKlub Liberec

Donnerstag 6.5. 17.30 h  Kronenkino

Freitag 7.5. 16.00 h Centrum Panorama Varnsdorf

Samstag 8.5. 20.30 h Eurocentrum Jablonec n. Nisou

 

18 Bilder / Sek

D 2010 / 104 min / dt

 

Regie: Tobias Greber

Buch: Tobias Greber , Christoph Böske

Kamera: Christoph Böske

Schnitt: Felix Martens

Musik: Philip Feit, Ralph Lippmann

 

Mit: Nepumc von Kornmann, Alexander Frank Zieglarski

 

Andreas ist still geworden "“ genau wie die Nacht, durch die er schon seit Stunden ziellos fährt. Die nächtliche Mondlandschaft rauscht an ihm vorbei wie in einem Film.

Die alte Super8-Kamera  auf dem Beifahrersitz ist die einzige Verbindung zu einem Leben das ihn zwar funktionieren aber schon lange nichts mehr fühlen ließ.
Unterwegs trifft er auf einen Menschen der scheinbar die gleiche innere Leere wie er verspürt.

Schon bald hat Andreas in dem jungen Mann, einen Weggefährten gefunden. Sie begeben sich auf eine Reise durch das Land das ihre Heimat sein soll.
Wohin? Das wissen sie selbst nicht so genau. Aber sie genießen zu wissen, nicht allein zu sein.

 

Samstag 8.5. 13.00 h Kronenkino

 

Bergfest

D 2009 / 89 min / dt

 

 

Regie / Buch: Florian Eichinger

Kamera: André Lex

Schnitt: Jan Gerold

Musik: Daniel Vernunft, Ivan Wyszograd

 

Mit Anna Brüggemann, Peter Kurth, Martin Schleiss, Rosalie Thomas

 

Ein Wochenende in den Alpen. Der 25-jährige Schauspieler HANNES trifft in der familieneigenen Berghütte unerwartet auf seinen Vater, mit dem er seit 8 Jahren

keinen Kontakt mehr hatte. Aber der alternde Theater-Regisseur scheint sich unter dem Einfluss seiner jugendlichen Freundin LAVINIA verändert zu haben, und Hannes lernt den Vater aus einem neuen Blickwinkel kennen. Auch Hannes"™ Freundin ANN versucht hinter die Oberfläche des belastetenVater-Sohn-Verhältnisses zu dringen, wo sie hofft, den Schlüssel für ihre eigenen Beziehungsprobleme mit Hannes zu finden. Doch der Weg zu einer neuen, vorsichtigen Nähe führt alle vier an ihre Grenzen und konfrontiert sie schon bald mit ihren inneren Abgründen.

 

Mittwoch 5.5. 20.30 h Centrum Panorama Varnsdorf

Freitag 7.5. 17.30 h Camillo Görlitz

Samstag 8.5. 17.30 h  Kronenkino

Sonntag 9.5. 17.00 h Dom Kultury Zgorzelec

 

I am Yours

 

PL 2009, 109 min , O + dtÜ

 

 

Regie, Buch: Mariusz Grzegorzek

Kamera: Szymon Lenkowski

Schnitt: : Mariusz Grzegorzek

Musik: Radosław Ochnio, Mariusz Grzegorzek


mit MaÅ‚gorzata Buczkowska-Szlenkier, Mariusz Ostrowski, Roma G?…siorowska, Dorota Kolak

 

Martha ist mit Jack verheiratet, einem gutmütigen Geschäftsmann und führt ein komfortables Leben, doch reicht ihr das nicht aus, um glücklich und zufrieden zu sein.  Wider ihr besseres Wissen schläft Martha mit Arthur, einem Hausmeister aus der Nachbarschaft und muss bald darauf feststellen, dass sie schwanger ist. Diese Neuigkeiten verkraftet sie jedoch nicht. In der Zwischenzeit versucht ihr Ehemann sich mit ihr zu versöhnen doch wird zurückgewiesen. Selbst ihre eigene Schwester Alice, deren eigenes Leben eine emotionale Ruine ist, versucht ihr Hilfe anzubieten, jedoch ohne Erfolg. Überraschenderweise ist es Irene, Arthurs Mutter, die es letzten Endes schafft, an sie heranzutreten.

 

Freitag 7.5. 15.00 h Kronenkino

Samstag 8.5. 16.30 h Dom Kultury Zgorzelec

Sonntag 9.5. Centrum Panorama Varnsdorf

 

 

Galerianki - Shopping Girls

PL 2009, 82 Min, OeU+dtÜ

Regie: Kasia Rosłaniec

Buch: Katarzyna Rosłaniec

Kamera: Marian Zawaliński

 

mit Anna Karczmarczyk, Dagmara Krasowska , Dominika Gwit , Magdalena Ciurzyńska

 

Einkaufszentren sind zeitgenössische Konsumtempel mit bunten Schaufenstern, glitzerndem Schmuck, teurer Kosmetik und der neuesten Mode. Hier verbringen Milena und ihre Freundinnen ihre Freizeit. Reiche Männer dienen Ihnen als potenzielle Spender für ihre Einkäufe und kleine Geschenke.

Bald schließt sich die sensible Alicja der Clique an. Zuerst fühlt sie sich fremd, aber schon bald ist sie eine von ihnen. Zwischen Alicja und Milena entwickelt sich eine echte Freundschaft, doch als Michal sich in Alicja verliebt, wird er zur ernstzunehmenden Konkurrenz für Milena. Beide buhlen um Alicjas Aufmerksamkeit.

 

Freitag 7.5. 19.30 h Kulturhaus Bogatynia

Samstag  8.5. 15.00 h Kronenkino

Sonntag 9.5. 13.00 h   Kunstbauerkino 1

Sonntag 9.5. 20.30 h Centrum Panorama Varnsdorf

 

Operácia Dunaj / Operation Donau

Polen 2009 , 104 Min, OeU+dtÜ

 

Regie: Jacek GÅ‚omb

Kamera: Jacek Petrycki

Schnitt: Jiri Brozek

Musik: Bartek Straburzynski

 

Mit  Jiri Menzel, Zbigniew Zamachowski, Boleslav Polí­vka, Maciej Stuhr, Jan Budar, Marta Issová, Eva Holubova,  Tomasz Kot

 

Operation Donau ist der Deckname der Invasion von Waschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei im August 1968. Eine Flut polnischer Panzer, die kommen, um die Nachbarn von der angeblichen Konterrevolution zu befreien. Darunter ein alter Panzer mit Namen "Ladybird". Als letzter beim Start, veriirt dieser sich hoffnungslos in eine kleine tschechische Grenzstatt mitten im Nirgendwo. Die Einwohner machen schnell ihre Abneigung klar. Aber schließlich wird allen bewusst, dass beide Seiten Opfer der Situation sind und sie finden eine Übereinkunft. Denn immerhin muss ein Panzer repariert und tschechische Knödel genossen werden.

 

Donnerstag 6.5. 20.00 h VKlub Liberec

Freitag 7.5. 20.30 h Centrum Panorama Varnsdorf

Samstag 8.5. 13.00 h Kunstbauerkino 1

Samstag 8.5. 20.00 h Kronenkino

Sonntag 9.5. 21.00 h Dom Kultury Zgorzelec

 

Wojna Polska Ruska / Schneeweiß und Russenrot

 

Polen 2009 / 108 Min / O +dtÜ

 

Regie: Xawery Zulawski

Drehbuch : Dorota Maslowska

 

Kamera: Szymon Lenkowski

Schnitt: : Mariusz Grzegorzek

Musik: Radosław Ochnio, Mariusz Grzegorzek


Mit Borys Szyc, Sonia Bobosiewicz, Maria Strzelecka, Roma Gasiorowska, Anna Prus, Magdalena Czerwinska

 

Ein Mann ohne Vergangenheit und keiner Zukunft, der nur in der Gegenwart lebt. Das einzige was er weiß ist, dass ihn Magda, die Liebe seines Lebens verlassen hat. Er ist stets auf der Suche nach Magda, trifft auf seinem Weg aber auch auf andere Mädchen. Diese Vorkommnisse gestatten es ihm, sich über seinen Status Quo klar zu werden,  zeigt aber auch ein sehr wichtiges Bild von der Mentalität des polnischen Volkes als eine Nation  aus der Folgezeit des Kommunismus auf - aus einem surrealistischen Blickwinkel betrachtet.

 

Donnerstag 6.5. 22.00 h Kronenkino

Freitag 7.5. 17.00 h Bibliothek Liberec

Samstag 8.5. 20.30 h Centrum Panorama Varnsdorf