World Tour

Mit einem Blick über den Tellerrand reisen wir 50.000 km um die Welt, mit Zweien, die voller Neugier auf fremde Kulturen als Paar starten und als Familie zurückkehren. Ebenfalls auf Reisen begibt sich ein Imker, aber nicht, um die Welt zu erkunden, sondern zu retten – das heißt, in erster Linie seine Bienen, aber das kommt ja aufs Gleiche raus. In großartigen Bildern wird die Geschichte eines ehemaligen Kinovorführers in Kirgisistan erzählt. In Wien treffen wir auf Migranten, die mit einer zweiten Identität voller Klischees Geld verdienen, und zwei Seiten hat auch eine junge Frau, jedoch nicht freiwillig. So vielfältig wie die Länder, so vielfältig die Geschichten, doch eins haben sie alle gemeinsam – es lohnt sich, hinzusehen.

Centaur / Centaur / Zentaur

KG, DE, FR, NL | 2017 | 89 min | DCP, BR

Regie: Aktan Arym Kubat
Drehbuch: Aktan Arym Kubat, Ernest Abdyjaparov
Kamera: Khassan Kydyraliev
Produzent: Altynai Koichumanova, Cedomir Kolar, Thanassis Karathanos, Marc Baschet, Denis Vaslin
Darsteller: Aktan Arym Kubat, Nuraly Tursunkojoev, Zarema Asanalieva, Taalaikan Abazova, Ilim Kalmuratov, Bolot Tentimyshov, Maksat Mamyrkanov

In den Bergen Kirgisistans geht ein Pferdedieb um. Die edelsten Tiere, Statussymbole der Oligarchen, reitet er in die Freiheit. Es geht ihm nicht um Geld. Der Pferdedieb Zentaur lebt mit Frau und Sohn in einem Dorf, in dem es außer dem Gerede der Dorfbewohner nicht mehr viel gibt. Nur sein altes Kino, jetzt als Moschee genutzt, erinnert noch an die Zeit, als hier Filme von einer anderen Welt erzählten. Mit Sorge sieht er, wie Pferde, einst untrennbar mit der Identität und Freiheit der Kirgisen verwoben, heute nur noch als Gegenstand menschlicher Profitgier in einen Stall verbannt werden.

 
Zu Gast: Thanassis Karathanos

09.05. 19:00 | Gerhart-Hauptmann-Theater, Zittau | Q&AKG, RUDECZ, PL

12.05. 18:00 | Sudhaus, LöbauKG, RUDE

 

Die Migrantigen

AT | 2017 | 98 min | DCP

Regie: Arman T. Riahi
Drehbuch: Arman T. Riahi, Aleksandar Petrović, Faris Rahoma
Kamera: Mario Minichmayr
Produzent: Arash T. Riahi, Karin C. Berger
Darsteller: Faris Rahoma, Aleksandar Petrović, Doris Schretzmayer

Benny und Marko sind gut integriert und werden kaum noch als fremd wahrgenommen. Als sie wegen ihres Aussehens in einem multi-ethnischen Vorstadtviertel für eine Doku-Serie gecastet werden, geben sie sich als kleinkriminelle Migranten aus. Um nicht aufzufliegen, schaffen sie sich eine zweite Identität, die alle Klischees und Vorurteile bedient. Die Serie wird zum Erfolg und zum ersten Mal setzen sich die beiden mit echten Integrationsschicksalen auseinander. Eine politisch unkorrekte Komödie über Stereotype, falsche Identitäten und „echte“ Ausländer – falls es die überhaupt gibt!

 

10.05. 20:00 | Kunstbauerkino 2, GroßhennersdorfDEEN

13.05. 11:00 | Kronenkino, ZittauDEEN

 

Zero

 

HU, CZ, DE | 2016 | 83 min | BR

Regie: Gyula Nemes
Drehbuch: Tamas Beregi, Gyula Nemes
Kamera: Balazs Doboczi
Produzent: Gyula Nemes, Ivan Angelusz, Jiří Konečný, Eike Goreczka
Darsteller: Udo Kier, Martina Krátká, Krisztian Kovacs

"Es wird ernst: Albert Einstein prophezeite, dass die Menschheit nur noch vier Jahre zu leben hätte, sollten einst die Bienen aussterben.

In dieser skurrilen Science-Fiction-Komödie wird ein Imker zum Terroristen, weil seine Bienenkolonie durch schädliche Umwelteinflüsse dahingerafft wird. Unser Held tritt den Kampf gegen multinationale Konzerne an und endet schließlich in Afrika, wo ihn Cola und Hamburger in einem schäbigen Fastfood-Lokal vor dem Verhungern retten. Das System, das er in Europa bekämpft, rettet ihm in Afrika das Leben. Ein Paradox? Ein Dilemma!"

 
Zu Gast: Gyula Nemes

 

12.05. 20:00 | Emil, Zittau | Q&AHU, FFDE

13.05. 18:00 | Kino Varšava, Liberec | Q&AHU, FFCZ

 

 

Sheepers Creepers

DE | 2016 | 8 min | BR

Regie: Tobias Könitzer
Drehbuch: Hannes Könitzer, Tobias Könitzer, Stephanie Wünsche
Kamera: Tobias Könitzer
Produzent: Hannes Könitzer, Tobias Könitzer, Stephanie Wünsche
Darsteller: Stephanie Wünsche, Hannes Könitzer

"Eine mörderische Geschichte – ein Killer geht um, ein Killer im Schafspelz … ""

Sheepers Creepers"" wurde 2016 der Sieger im Wettbewerb „Zittau 48“. "

 

12.05. 20:00 | Emil, ZittauDEEN

13.05. 18:00 | Kino Varšava, LiberecDEEN

 

WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt / DALEKO. Historia wyprawy dookoła świata / DALEKO. Příběh o cestě kolem světa

DE | 2017 | 124 min | DCP

Regie: Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier
Drehbuch: Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier
Kamera: Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier
Produzent: Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier
Musik: u. a. Falk Schönfelder, Isaac Friesen (Postmodern Orchestra)

50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und schließlich Familienzuwachs in Mexiko. Dieser Dokumentarfilm begleitet die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um später zu dritt aus dem Westen nach Hause zurückzukehren. Und das alles über Land und Wasser. Fliegen wollen die beiden nie. Mit wenig Geld in der Tasche erkunden sie die Welt, stets begleitet von Neugierde und Spontanität. Als sie nach dreieinhalb Jahren in Barcelona ankommen, beschließen sie, die letzten 1.200 Kilometer zu Fuß zurückzulegen.

 
Zu Gast: Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier

13.05. 15:00 | Kunstbauerkino 1, Großhennersdorf | Q&ADE

 

 

Polaarpoiss / Polární chlapec / Chłopiec polarny / The Polar Boy

EE | 2016 | 97 min | DCP

Regie: Anu Aun
Drehbuch: Anu Aun
Kamera: Heiko Sikka
Produzent: Priit Pääsuke
Darsteller: Roland Laos, Jaanika Arum, Katariina Unt, Jörgen Liik, Kaspar Velberg, Rein Oja, Andrus Vaarik

Mattias träumt von einem Kunststudium in Berlin. Dort angekommen, verliebt er sich in Hanna, die ihn in einen Strudel von Ereignissen zieht. Er erkennt nicht, dass eine manisch-depressive Erkrankung Ursache für Hannas kühne Aktionen ist. Immer wieder will er seine Liebe beweisen und riskiert alles. Als die Ereignisse ihn zu einem Verbrechen treiben, übernimmt er die Symptome, um als unzurechnungsfähig einer Strafe zu entgehen. Ein Junge mit zwei Gesichtern trifft ein Mädchen mit zwei Seelen – ein beeindruckendes Jugenddrama, das Bipolarität als Krankheit der modernen Gesellschaft sieht.

 

14.05. 17:30 | Kunstbauerkino 2, GroßhennersdorfEEENDE