Spielfilmwettbewerb

 

 

Jana Cernik (CZ)

Geboren in Bratislava (Slowakei), aufgewachsen in Marokko und Hamburg. Magister in Angewandten Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Film. Langjährige Mitarbeit bei der Kinemathek Hamburg sowie bei internationalen Filmfestivals. Mehrjährige Tätigkeit als Redakteurin, freie Journalistin und Übersetzerin. Seit 2002 Aufbau und Tätigkeit für das Tschechische Filmzentrum in Prag.

 

 

Przemysław Wojcieszek (PL)

Ich war in diesen Schlamassel im Jahr 1974 geboren. Besuchte nie eine Filmhochschule. Ich fing an Schnipsel über billigen Genre-Filmen zu schreiben, die  ich bei meinem Teilzeitjob bei einer Videothek gesehen habe. Ich schrieb und inszenierte mehrere Low-Budget-Spielfilme - "Kill'em All", "Louder Than Bombs", "A Perfect Afternoon", um nur einige zu nennen. Dieses Jahr habe ich "Secret" gemacht, meinen weitesten Ausflug in das experimentelle digitale Kino. Derzeit arbeite ich an "Wie vollständig verschwinden", über einen Drogen-Ausflug nach Berlin, den ich im Herbst 2012 gedreht habe.

 

 

 

Nikolaj Nikitin (D)

Nikolaj Nikitin wurde 1974 in Moskau geboren. Während seines Studiums gründete er 1995 die Filmzeitschrift "Schnitt", die er 15 Jahre leitete. In dieser Zeit hat er etliche Filmbücher herausgegeben, viele Filmartikel veröffentlicht und Vorträge über verschiedene filmrelevante Themen gehalten.

Seit 2001 ist er künstlerische Leiter des Filmschnitt Festivals  "Filmplus" (www.filmplus.de).

2002 wurde er Delegierter für Mittel- und Osteuropäische Länder bei den Berlinale (www.berlinale.de). Nikitin war künstlerische Leiter des Omnibus-Films LOST AND FOUND, wofür u.a. Filme von Stefan Arsenijevic, Kornel Mundruczo, Cristian Mungiu und Jasmila Zbanic produziere, die 2005 erfolgreich auf internationalen Festivals gelaufen sind.

Er unterrichtet Filmgeschichte in Deutschland und im Ausland, und ist der EAVE-Experte für Festivalstrategien und sitzt in vielen internationalen Jurys.

 Derzeit berät er die Bosch Stiftung, sitzt im Auswahl-Ausschuss des GoEast-Festivals in Wiesbaden und gestaltet den Hauptwettbewerb des Serbischen Europäischen Filmfestivals Palic (www.palicfilmfestival.com) und des Belgisches Festivals in Oostende (www.filmfestivaloostende.be).

In August 2013 wird sein neueste Projekt, SCHOOL OF FILM AGENTS (SOFA) in Wroclaw in Polen, starten.

Er ist Mitglied bei FIPRESI und der Europäischen Filmakademie.