Hits & Specials

Filme die in keine reihe passen, die in Ihrem Land ein Hit waren, so wie "2Bobule" mit fast einer halben Million Zuschauerinnen bei unserem tschechischen Nachbarn oder die Geschichte alternder Schauspieler von Jacek Blawut der schon einige Routine anhaftet. Mit Thomas Arslan begeben wir uns in ein Genre das selten bei Festivals an zu finden ist oder Kristian Petersen zeigt uns  eine "andere Welt", die wenig mit unserem Alltag zu tun hat, oder doch?

 


Im Schatten

D 2010 / 85 min , dt

Regie: Thomas Arslan

 

Trojan ist ein professioneller Verbrecher, der auf Raubüberfälle spezialisiert ist. Aus dem Gefängnis entlassen, macht er dort weiter, wo er vor seiner Verhaftung aufgehört hatte. Doch muss er jetzt wieder fast von Null anfangen. Seinem ausgeprägten Bedürfnis nach Unabhängigkeit stellen sich zahlreiche Hindernisse in den Weg. Er steht fast ohne Geld da und der Großteil seiner alten Kontakte erweist sich als wenig zuverlässig. Richard Bauer, der Trojan seinen Anteil aus einem früheren Coup schuldet, hat nicht vor ihn auszuzahlen. Stattdessen setzt er seine Leute auf Trojan an, um ihn loszuwerden. Durch die Vermittlung von Dora Hillmann, mit der er nach langer Zeit wieder zusammentrifft, eröffnet sich ihm die Möglichkeit auf einen Geldtransporterüberfall. Als Trojan gemeinsam mit seinem alten Freund Nico die Vorbereitungen für den Job trifft, hängt sich auch der korrupte Polizist Meyer an ihn dran. In einem Geflecht aus Misstrauen, Verrat, Beschattung und Gewalt muss Trojan den Überblick behalten.

 

Freitag 7.5. 20.00 h Kunstbauerkino 1

 

Fucking Different Sí£o Paulo

D, BR 2009, 84 min , OmU

Regie: Joana Galví£o, Monica Palazzo, Max Julien, Ricky Mastro, René Guerra, Silvia Lourení§o, Sabrina Greve, Rodrigo Diaz Diaz, Elzemann Neves, Gustavo Vinagre, Herman Barck, Luciana Lemos

 

Dies ist der vierte Film der von Kristian Petersen produzierten Konzeptserie FUCKING DIFFERENT. Die Filmemacher aus Sí£o Paulo entwickelten ihre Episoden bei einem Scriptworkshop während des 16th Mix Brasil Festivals. Der brasilianische Beitrag zur Serie enthält ganz unterschiedliche Genres. Zwölf Geschichten, in denen Frauen die schwule Welt betrachten und Männer die lesbische.

 

Samstag 8.5. 22.00 h Kunstbauerkino 2

 

Jeszcze nie wieczor / noch kein abend

PL 2009 / 96 min , OmU

Regie: Jacek Blawut

 

Eine in die Jahre gekommene Gruppe von Pensionsgästen des Hauses "Veteranen der Schauspielerei"  beschließt J.W. Goethes "Faust" aufzuführen.

Mit dieser Idee steckt sie einen, von  harten Schicksalsschlägen gezeichneter Schauspieler an - ein unruhiger Geist, der plötzlich mit zwei jungen Menschen in ihr ruhiges Leben einkehrt.

 

Samstag 8.5. 20.00 h Kunstbauerkino 2

Freitag 7.5. 20.00 h Turmvilla Bad Muskau

 

 

2 Bobule

 

CZ 2007, 89 min

Regie: TomṠBařina

Erneut stehen die Eskapaden der beiden Freunde Honza  und Jirka  im Mittelpunkt der Handlung. Jirka stürzt sich in eine Affäre mit einer jungen Schönheit, deren Vater (JiÅ™í­ Krampol) allerdings gänzlich andere Vorstellungen von ihrem zukünftigen Ehemann hat... worauf Jirka zu seinem Freund Honza nach Südmähren flieht. Honza lebt einstweilen mit Klára (Tereza VoÅ™í­¹ková) auf dem großväterlichen Weingut und widmet sich als Winzer, der gerade erst anfängt, gleich der hohen Kunst des Strohweines. Zusätzlich zu seinen Misserfolgen stellt die unerwartete Ankunft seines Kumpels Jirka sein Leben vollends auf den Kopf. Jirkas Schwäche für Frauen entwickelt sich nämlich buchstäblich zu einem Kampf ums Überleben.

 

Freitag 7.5. 20.30 Camillo Görlitz

Sonntag 9.5. 10.00 h Kunstbauerkino 2